Montag, 15. April 2013

Buchvorstellung und Rezension: Von Wahrheit, Schönheit und Ziegenkäse - Megan Frazer

Heute mal was Anderes. Ich dachte, ich mache mal eine Buchvorstellung und Rezension zu einem Buch, das ich erst letztens zuende gelesen hab. Viel Spaß :)
______________________________________________________

"Von Wahrheit, Schönheit und Ziegenkäse" - Megan Frazer


Klappentext:
„Dara Cohen war so ein süßes kleines Mädchen! Rotwangig und mit bezauberndem Lächeln wurde sie sogar "Little Miss Maine". Das ist zehn Jahre her, und Dara ist nicht nur größer geworden, sondern auch breiter. Ziemlich viel breiter. Ihre Welt ist also ohnehin schon kompliziert genug. Dann entdeckt sie, dass sie eine ältere Schwester namens Rachel hat - das haben ihre Eltern ihr nie erzählt! Kurz entschlossen macht Dara ihre Schwester ausfindig, die mit ein paar ungewöhnlichen Freunden auf einer Ziegenfarm lebt. Und dort lernt Dara nicht nur, wie Käse gemacht wird.

Inhalt:
Nachdem die 17-Jährige Dara, aufgrund ihres missglückten Autobiografie-Projektes über ihren Sieg bei der Wahl zur Little Miss Maine und was danach geschah, von der Schule genommen wird, ein neues Projekt entwickeln und eine Therapie besuchen soll, bricht zwischen ihr und ihren Eltern ein Streit aus, dem Dara nur noch entfliehen will. Kurzerhand beschließt sie, ihre 34 Jahre alte Schwester Rachel ausfindig zu machen, die mit 17 von Zuhause weggelaufen ist und nun auf einer Ziegenfarm lebt. Mit den paar wenigen Informationen, die sie über ihre Schwester hat, findet sie im Internet die Jezabel Farm in Hollis, Massachussetts und beschließt den Sommer dort zu verbringen. Und dort lernt Dara nicht nur, wie Ziegenkäse hergestellt wird, sondern versteht, mit Hilfe ihrer neu gewonnenen Freunde, was Schönheit wirklich ist und, dass diese Schönheit nur von Innen kommt.

Eigene Meinung:
Als ich das Buch vor ein paar Monaten in der Buchhandlung gesehen habe, haben mich der interessante Titel und das auffällige Cover neugierig gemacht. Ich bin dann monatelang um das Buch herum geschlichen und wusste nicht, ob ich es mir jetzt wirklich kaufen sollte. Als ich es dann letzten Monat zum Geburtstag geschenkt bekam, konnte ich es nach ein paar Kapiteln fast nicht mehr zur Seite legen. Der Leser entdeckt zusammen mit der Protagonisten Dara, die Welt auf der Jezabel Farm und ihre Geschichte und wie sich Daras Charakter durch das Erlebte auf der Farm im Laufe des Sommers ändert. Man kann sich super mit ihr identifizieren und fängt immer mehr an mitzufühlen. Das wird verstärkt durch den Schreibstil der Autorin. Ich persönlich hatte das Gefühl, ganz leicht durch das Buch hindurch getragen zu werden.
Die Hauptaussage des Buches ist wirklich Gold wert und zeigt, wie die Gesellschaft von uns erwartet zu sein, und wie wir wirklich sein wollen. Viele kritische Themen, wie Homosexualität, Übergewicht und Probleme in der Familie werden thematisiert und vorgestellt. Jedoch wird im Buch deutlich gezeigt, dass jeder so sein und leben sollte, wie er möchte, egal was die Gesellschaft darüber denkt. Denn was wirklich wichtig ist, ist das was von Innen kommt: der Charakter, die Wesenszüge, die Einstellungen und Überzeugungen die man hat – die wahre Schönheit.
Ein Zitat, das mir aus dem Buch deutlich hängen geblieben ist war das hier, das Dara zur Entwicklung ihres neuen Autobiografie- Projektes äußert: „Diese Autobiografie war völlig verkehrt. Sie erzählte nicht meine Geschichte. Die konnte ich nicht alleine erzählen. Dafür bräuchte ich [ganz viele weitere Personen aus meinem Umfeld]. Schließlich leben wir nicht in Blasen. Die Dinge, die wir tun, können uns beschreiben, aber sie definieren und nicht. Die Beziehungen zu anderen Menschen machen und zu dem, was wir sind.“

Fazit:
Ich persönlich kann das Buch absolut empfehlen, denn es gibt einem eine völlig neue Sicht auf verschiedene Dinge und man kann sich durch den süßen, lockeren Schreibstil wirklich gut in Dara hineinversetzen und ihre Geschichte miterleben. Außerdem ist es, aufgrund der Hauptaussage, kein typischer "Teenie-Schmacht-Roman", sondern ein Buch, das einem die Freude am Leben wieder neu zeigt und verdeutlicht, dass man nicht der Gesellschaft, sondern sich selber gefallen muss. 
_________________________________________________________________________________

Ich hoffe, euch hat diese kleine Buchvorstellung gefallen. Möchtet ihr sowas öfter sehen?? 


Alles Liebe,

Greenlili

Kommentare: